Geschichte

Eine Handvoll umweltbewusster Menschen gründete 1993 den Verein Ökostadt
Tübingen/Reutlingen e.V.
, um drei gemeinsame Fahrzeuge für damals 42 Mitglieder
ehrenamtlich zu betreiben.

Während sich die Reutlinger Aktiven weiterhin für das Prinzip des nachbarschaftlichen
Autoteilens stark machten, setzten die Tübinger*innen bald auf eine schnelle Professionalisierung.
So wurde bereits Ende 1995 ein Mitarbeiter eingestellt. Im selben Jahr trennten
sich beide Vereine. teilAuto Tübingen startete mit zwei vereinseigenen Fahrzeugen und ergänzte
das Angebot zunächst durch private Fahrzeuge, die den Carsharing-Mitgliedern von
Aktiven zur Nutzung überlassen wurden.

Das starke Wachstum von teilAuto Tübingen ermöglichte es in wenigen Jahren, den Bedarf mit
vereinseigenen Fahrzeugen zu decken. Der Sprung vom nachbarschaftlichen Autoteilen hin zu
einem professionellen Carsharing-Angebot war vollzogen.

Bereits 2003 kam die Stadtverwaltung als Nutzerin zu teilAuto.

Das teilAuto-Büro Tübingen fand nach mehreren Zwischenstationen 2008 seinen Sitz am Sternplatz in der Ludwigstraße. Mit dieser Entscheidung wurde der wachsenden Zahl von Mitarbeitenden Rechnung getragen.

Im selben Jahr übergaben die Aktiven des Reutlinger Vereins ihren Fuhrpark an teilAuto Tübingen.
Inzwischen nutzen rund 4700 VertragskundInnen mehr als 150 Carsharing-Fahrzeuge. Der Schwerpunkt liegt in Tübingen, wo sich ca. 3.800 Nutzer*innen über 100 Fahrzeuge teilen.

Die enge Zusammenarbeit mit anderen Carsharing-Organisationen ermöglicht seit 2012 die direkte Buchung und Nutzung zahlreicher Carsharing-Fahrzeuge in vielen anderen Städten in ganz Deutschland.

teilAuto kooperiert zudem mit verschiedenen Partnern, so z.B. mit dem Verkehrsverbund naldo, den Stadtwerken Tübingen, weiteren regionalen Stadtwerken, Stadt- und Gemeindeverwaltungen und zunehmend mit der Wohnungswirtschaft. Einen Überblick findet sich unterKooperationen.

2017: Aus Ökostadt Tübingen e.V. – teilAuto/Carsharing wurde teilAuto Neckar-Alb eG!
Die neu eingetragene Genossenschaft übernahm zum 01.03.2017 den teilAuto-Betrieb mit den Vorstandsmitgliedern Elke Gold und Andreas Koppo.

teilAuto ist zudem aktives Mitglied im Bundesverband Carsharing, der sich für die nachhaltige
Mobilitätswende in Deutschland einsetzt.

2018: Feierlichkeiten zu 25 Jahren teilAuto in Tübingen und ein Jahr Geschäftsbetrieb als Genossenschaft.

2019: Umzug in die neuen Räumlichkeiten im Loretto, Lilli-Zapf-Str. 2.

2020: Berufung von Dr. Sandra Pejic, DBA zum weiteren Vorstandsmitglied der Genossenschaft.